ignm 2017

Modellbau Süd Bau und Bahn 2006

Die IGNM hatte in der Halle 4 einen Stand von 14 x 21 m. Der Abschied von den alten Messehallen auf dem Killesberg wurde durch die Tatsache versüßt, daß wir nach einigen Gesprächen mit der Messeleitung wieder in der Halle 4 unsere Modelle präsentieren konnten. Das letztjährige Intermezzo in der sogenannten Aktionshalle, fand weder bei den Besuchern, noch bei den Aktiven großen Beifall. Ein lärmender Musiksender und die Benzinhopser verhinderten die gewohnte Atmosphäre. Durch eine Platzwechsel mit dem MTC Schwaben, der in diesem Jahr seine 20 jährige Messebeteiligung feierte, konnte wieder ein für die Zuschauer interessanter Parcours aufgebaut werden. Auf einer historischen Baustelle arbeiteten 3 Menckseilbagger mit den unterschiedlichsten Ausrüstungen. Im Zusammenspiel mit den Modellen der "alten" LKW wurde hier einiges an Aushub bewegt. Ein kleines Highlight am Rande war ein Oldtimer der, zu Ehren unseres Pflanzensponsors Kölle, in dessen Firmenfarben kleine Bäumchen auf dem Parcours beförderte. Der CAT 365C, von Sigge rechtzeitig zur Messe im aktuellen Design fertiggestellt, erstellte den Aushub für ein Fertigungsgebäude. Bemerkenswert war die Qualität des Planums. Udo Zotzel arbeitete mit seinem 954 an einer großen Aushubbaustelle, bei der auch seine Laderaupe zum Einsatz kam. Immer wieder kamen Betonbruchstücke zum Vorschein, die dann mittels Kompressor und Abbruchhammer zerkleinert wurden. Der Aushub dieser Baustellen wurde als Dammschüttung für eine Brücke verwendet. Hier mühte sich eine CAT D6 redlich ab, um Ordnung in das wilde Kippen der LKWs zu bringen. Die Brücke wurde aus Elementen der letztjährigen Taktschiebebrücke durch den Autokran aufgebaut. Die Tatsache, daß die Zuschauer zeitweise in 3er Reihen am Parcours standen zeigte, daß die IGNM auch in diesem Jahr wieder ein attraktiver Anziehungspunkt auf der Modellbau Süd war. Mit Spannung wird nun der Umzug auf die Fildern erwartet. Die Modellbau Süd findet teilweise zeitgleich mit der Publikumsmesse Familie und Heim statt. Damit soll der Versuch unternommen werden den Modellbaubereich einem breiteren Publikum zu öffnen.

Bilder sind in der Gallerie zu finden.